Löschschaumanlage – Standort Lannach

Liebe Kunden,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir die vollautomatische Löschschaumanlage am Standort Lannach im März 2018 erweitern konnten. Die Anlage überwacht inzwischen 5 Räume, die bei Auslösen der Rauchmelder, den jeweiligen Raum binnen weniger Minuten vollständig löscht. Hierbei kommt ein Mischverhältnis von 1:660L Wasser/Löschschaum zum Einsatz.

 

 

 

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Ab 25.05.2018 tritt die neue Datenschutzverordnung in Kraft. Sollten sie hierzu eine nähere Information oder Auskunft benötigen, möchten wir sie gerne bitten den nachstehenden Link auszuführen.

Datenschutz

Bodensanierung – Standort Korneuburg

Wir freuen uns Sie darüber informieren zu dürfen, dass wir am Standort Korneuburg die Bodensanierung unserer Lagerhallen erfolgreich abgeschlossen haben.

Hierfür wurden in den Lagerhallen 3 und 4 die Böden abgetragen, sandgestrahlt und neu beschichtet.

Des weiteren wurden im Zuge des Löschwasser-Retention-Projekts die Barrieren in der Lagerhallen erneuert, um die Sicherheits-Standards weiter zu erhöhen.

In dem Zusammenhang wurden auch Gassensoren im Lagerbereich der brennbaren Flüssigkeiten (VbF) angebracht.

 

 

 

 

Erhöhung der Genehmigungen – Standort Lannach

Wir freuen uns Sie darüber informieren zu dürfen, dass wir am Standort Lannach unsere Genehmigungen für gewisse Lagerklassen erhöhen konnten.

Im konkreten betrifft es folgende LGK:

  • Erhöhung der VbF I Lagerkapazität von 5 to auf insgesamt 150 to
  • Erhöhung der LGK 5.1 von 50 to auf insgesamt 100 to
  • Erweiterung des Lagerkonzepts um die LGK 5.2 mit einer Lagerkapazität von 50 to

 

Hallenerweiterung Standort Lannach

Um auch zukünftig den Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden und den drohenden Kapazitätsengpässen entgegen zu wirken, haben wir am Standort Lannach eine Erweiterung der Hallen forciert.

Konkret wurden die Hallen 9 und 10 erweitert. Gesamt erstreckt sich die Erweiterung über ein Areal von ca. 650 m2 und bietet somit zusätzliche Lagerkapazität für ca. 1.000 Palettenplätze. (auf EURO-Basis gerechnet)

 

Gaswarnanlage Standort Korneuburg

Stolz dürfen wir Sie informieren, dass wir nun am Standort Korneuburg sicherheitstechnisch aufgerüstet haben.

Die Gaswarnanlage ging per 01.08.2017 in Betrieb und dient zur Überwachung der Lagerräume sowie zur Steuerung der Brandrauchsteuerklappen.

Zur Überwachung und Steuerung wird der Gascontroller vom Typ ME15-16 eingesetzt. Das Areal umfasst 10 Stk. Pentan-Sensoren und 4 Stk. Butan-Sensoren. Der Messbereich der Sensoren erstreckt sich von 0 bis 100, gemessen in % UEG. Die gemessenen Konzentrationen werden auf dem Controller-Display dargestellt.

Auf dem Display wird in der ersten Zeile stets der höchstgemessene Wert eines Sensors angegeben.

Die Auswerteeinheit ist mit 2 Schwellenwerten programmiert, die folgende Funktionen haben:

  • 20 % UEG: Ansteuerung aller Brandrauchsteuerklappen. Bei Alarmfall werden diese geschlossen.
  • 40 % UEG: Ansteuerung der visuellen und akustischen Warnung. Bei Alarmfall werden alle Warn-Kombinationen eingeschaltet.

Die entsprechende Schalthysterese kann mit 1 % UEG angenommen werden.

Nähere technische Details, können sie der Funktionsbeschreibung der Gaswarnanlge unter der Rubrik Downloads entnehmen.

 

Logo LLT Gefahrgut Logistik

Neuer Marktauftritt LLT

Gemeinsam  mit führenden Produktionsbetrieben und Handelsunternehmen entwickeln wir passgenaue Logistikleistungen. Hierdurch generieren wir positive Synergieeffekte für alle Partner entlang der Wertschöpfungskette und legen dabei hohe Sicherheits- und Qualitätsstandards fest. Wir sind SQAS zertifiziert und arbeiten nach ISO 9001-Standards. Deshalb zählen wir in Österreich zu den führenden Logistikern im Gefahrengutbereich.

 

 

Verhalten der Öffentlichkeit bei Alarmfällen

 Verhalten der Öffentlichkeit bei Alarmfällen (Revisionsdatum: 11.11.2016)

Informationsblätter bezüglich des sicheren Verhaltens bei Bränden von Industrieanlagen sind  ab sofort als Download verfügbar.

verhalten-bei-alarmfall-standort-korneuburg

verhalten-bei-alarmfall-standort-lannach